Neues Jahr, neues Glück: Garchinger Damen holen auswärts vier Punkte

Am ersten Spieltag im neuen Jahr mussten die Garchinger Damen am vergangenen Samstag in Erding ran. Gegner waren die Gastgeber vom TSV Erding und die noch recht junge Mannschaft vom MTV Rosenheim. Obwohl die Garchingerinnen nach einer zweiwöchigen Trainingspause zwischen Weihnachten und Hl. Drei Könige nur ein Vorbereitungsturnier und zwei Trainingseinheiten hatten, ging das Team um Trainer Moritz von Freymann hochmotiviert an den Start.

Das Ziel im ersten Spiel gegen den TSV Erding war klar: Ein Sieg musste her, um sich weiterhin solide in der Mitte der Bezirksliga-Tabelle halten und Punkte auf die Abstiegsplätze gut machen zu können. Im Hinspiel konnten die Foxys die Erdinger bereits schlagen, allerdings in 5 Sätzen. Deshalb gingen beide Teams mit großem Siegeswillen aufs Feld. Der erste Satz war bis zum Ende ein Kopf-an-Kopf-Rennen, doch durch starke Angaben, eine gute Abwehrleistung und eine geringere Fehlerquote holten sich die Garchingerinnen letztendlich den 25:23-Sieg. Den Beginn des zweiten Satzes verschliefen die Foxys etwas, doch nach einigen Punkten in Serie konnte sich das Team wieder sammeln und den Satz mit 25:20 gewinnen. Im dritten Satz war es genau andersrum – die Garchingerinnen führten anfangs, mussten aber aufgrund zu vieler Eigenfehler und missglückten Angaben den Satz abgeben. Durch zwei Spielerwechsel brachte Trainer Moritz im vierten Satz frischen Wind in die seine Mannschaft, trotzdem kam Erding auf die letzten Punkte nochmal ran. Doch die Aussicht auf drei Punkte verhalf den Garchinger Damen, am Ende den Sack zuzumachen, zum verdienten 3:1-Sieg. Danach musste sich Gastgeber Erding auch dem MTV Rosenheim mit 3:1 geschlagen geben.

Im Anschluss stand das dritte und letzte Spiel des Tages an. Dort wartete mit dem MTV Rosenheim ein unangenehmerer Gegner auf die Foxys. Gute Aufschläge, große Blockspielerinnen, harte Angriffe und eine starke Abwehr machten es den Garchingerinnen im ersten Satz direkt schwer ins Spiel zu finden. So führten die unzufrieden stellende Annahme im Zusammenspiel mit zu vielen leichten Fehlern im Angriff zum 12:25-Satzverlust. Im zweiten Satz appellierte der Trainer an sein Team, sich besser zu konzentrieren und keine Bälle leichtfertig herzugeben. Auch die Ansprache von Zuspielerin Lisa Zollitsch, keine Angst vorm gegnerischen Block zu haben, ließ die Foxys immer besser ins Spiel kommen. Obwohl der zweite Satz ebenfalls an den MTV Rosenheim ging, wurde bei den Garchingerinnen nochmal der Kampfgeist geweckt. So schafften es die Foxys mit Angabenserien, vollem Einsatz in der Abwehr und gezielten Angriffen das Ruder tatsächlich herumzureißen und sich den dritten Satz zu holen. Die kämpferische Stimmung auf der Garchinger Feldhälfte hielt auch im vierten Satz an, der ebenfalls aufs Konto der Foxys ging. Im Tiebreak schlichen sich aber leider wieder zu viele Konzentrationsfehler ein, sodass die Garchinger Mannschaft nicht über ein 7:15 hinaus kam.

Dennoch sind die Damen des VfR Garching mit den vier Punkten am Ende des Spieltags hochzufrieden, denn dadurch festigen sie Platz 5 der Bezirksliga. Am 28. Januar fahren die Foxys zum nächsten Spieltag nach Schwindegg. Dort gilt es die nächsten Punkte auf dem Weg zum Saisonziel Klassenerhalt mit nach Hause zu nehmen.

Text von Lea Geishauser