Mixed Team erobert Platz 1

Der erfolgreiche Saisonstart des Mixed-Teams reißt nicht ab. Erstmals nach fünf von 14 gespielten Ligaspielen erklimmt das Mixed-Team den Platz 1 der Gruppe 5D in der Breitensportliga München.

Mit dem vierten Sieg aus fünf Spielen erobert das Mixed Team erstmals die zwischenzeitliche Tabellenspitze der Gruppe 5D in der Breitensportliga München. Dabei scheinen dem Team besonders gut Auswärtsspiele bzw. Montagabende zu liegen. Alle drei Auswärtsspiele wurden gewonnen, und dies stets an einem Montag (gegen SUPER SMASH: 25:13, 25:9, gegen Ballsadisten: 25:15, 25:16, gegen „Mil-A kann fliegen“: siehe unten). Dem Heimsieg gegen die Volleybären (25:15, 25:19) steht lediglich eine Niederlage gegen die AFRo’s (17:25, 22:25) gegenüber.

20151117_215831

Aufschlag von Arthur beobachtet von Kathi.

Am Montag ging es zum Auswärtsspiel zu einem altbekannten Gegner, „Mil-A kann fliegen“ vom TSV Milbersthofen. MilA gelang bislang kein Sieg gegen die Garchinger. Die Hoffnung war, dass das so bleibt – auch wenn sich MilA gegenüber der vorherigen Saison deutlich verstärkt hatte. Leider standen Garching Mixed mit Stefanie Neun (Z), Camilla Dore (AA), Arthur Hipke (MB), David Picconi (AA), Stefan Recksiegel (MB) und Andreas Alpers (Z) nur sechs Spieler/innen zur Verfügung, es durfte sich somit niemand verletzen. Die Sätze waren anfänglich stark umkämpft, der erste Satz ging nach langer Führung knapp mit 23:25 verloren. Die Wende kam im zweiten Satz, dieser ging mit 25:20 an das Garchinger Team. Langsam hatte sich das Team warmgespielt, die Chancen wurden wieder klar herausgespielt und verwandelt. Es folgt ein deutlicher 25:12 Sieg im dritten Satz. Einen Wermutstropfen gab es allerdings. Die im selben Schulgebäude befindliche Schwimmhalle (wohl verantwortlich für die etwas stickige Luft in der Halle) war nach dem Spiel leider geschlossen. Gerne hätten wir uns bei 19 Grad im November nach dem Spiel noch etwas abgekühlt…

Übrigens: In der Breitensportliga spielen in dieser Saison 106 Münchener Mixed-Mannschaften in 13 auf fünf Ebenen aufgeteilte Gruppen. Die Gruppe 5D besteht aus 8 Mannschaften. Jedes der 14 Spiele wird auf zwei Gewinnsätze gespielt, dabei müssen sich immer mindestens zwei Frauen auf dem Feld befinden. Die jeweiligen Tabellenersten der Gruppen 5A-5D und die beiden punktbesten Tabellenzweiten (die letzten Jahre immer aus Gruppe 5D) steigen am Ende der Saison in die Ebene 4 auf.