Mixed-Team beendet Saison auf Platz 3

Die überaus erfolgreiche Hallensaison 2015/2016 ist beendet. Das Mixed-Team erreicht in dieser Saison den dritten Platz.

Damit setzt sich der Aufwärtstrend seit erstmaliger Breitensportliga-Teilnahme vor drei Jahren fort. Jedes Jahr ist eine deutliche Qualitätssteigerung im Team zu beobachten. Beendeten wir die erste Saison noch mit 4 Siegen, gefolgt von 5 Siegen im darauffolgenden Jahr, so waren es in dieser Saison sensationelle 10 Siege aus 14 Spielen. Dass dieses trotzdem nicht zum Aufstieg reichte, ist sicherlich der engen Leistungsdichte in unserer Gruppe 5D geschuldet (und unserer Punktverluste um die Weihnachtszeit).

mixedbild1

Im Bild (v.l.n.r.): Camilla Dore, Arthur Hipke

Alle sieben Gegnermannschaften konnten allerdings in dieser Saison mindestens einmal besiegt werden, bevorzugterweise in Auswärtsspielen. Tatsächlich wurde nur ein einziger Punkt bei Auswärtsspielen liegengelassen, genauso auswärtsstark waren nur die beiden vor uns platzierten Mannschaften der Schmetterlinge (DVMB Volleyball München) und der „low hofer“ (SV Lohhof).  Beide Mannschaften steigen dieses Jahr in die vierte Ligaebene auf.

Es gibt wahrscheinlich mehrere Gründe für den diesjährigen Leistungssprung unseres Teams. Hervorzuheben ist, dass wir zum einen mit einem eher kleinen aber erfahrenen Team spielten, die Positionen (insbesondere die Stellerposition mit Stefanie Neun) optimal besetzten und mehrere moderne taktische Elemente in das diesjährige Spiel einbezogen. Auffällig ist, dass wir nur 588 Punkte gegen uns zuließen. Das ist ein Spitzenwert. Die nächstbeste Mannschaft in dieser Kategorie sind die „low hofer“, die immerhin 645 Punkte gegen sich zuließen. Bei der Anzahl der klaren Siege (also in 2:0 Sätzen) sieht es ähnlich aus. Wie die „low hofer“ gewannen wir 50% unserer Spiele klar in 2:0 Sätzen.  Das ist ebenfalls Spitzenwert in unserer Gruppe.

mixedbild2

Im Bild (v.l.n.r.): Andreas Pitschi, Andreas Alpers, Camilla Dore

Konsequenterweise wurden auch mehrere gute Turnierplatzierungen erzielt. Höhepunkt war sicherlich das Turnier am 18.6. beim TSV Trudering. Im Teilnehmerfeld von 10 Mannschaften verschiedener Ligaebenen setzten wir uns bis ins Finale durch. Das ging zwar knapp verloren (1:2), aber eine Menge Spaß machte es trotzdem. Ebenso erfreulich ist, dass die Saison ohne größere Verletzungen überstanden wurde. Lediglich Andreas Pitschi musste wegen einer angerissenen Sehne für ca. 3 Wochen pausieren, sprang dafür aber sofort als kompetenter Schiedsrichter ein.

Die Ligaspiele der Saison wurden von insgesamt 14 SpielerInnen bestritten. Das „Kernteam“ bildeten:  Stefanie Neun (Z), Kathi Rolletschek (Z), Jessika Schulz (Z/AA), Andreas Alpers (MB), Artem Feoktystov (MB), Arthur Hipke (MB), Stefan Recksiegel (MB), Max Bommert (AA), Camilla Dore (AA), David Picconi (AA) und Andi Pitschi (AA). Weitere Einsätze erhielten Katrin Strecker (Z), Leo Hanisch (MB) und Ruben Maier (AA).

mixedbild1b

Im Bild (v.l.n.r.): Andreas Pitschi, Arthur Hipke, Jessika Schulz, Artem Feoktystov, David Picconi

Jetzt ist also die Hallensaison beendet. Im Sommer werden wir meistens draußen auf den Beachfeldern zu finden sein. Auch für 2016/2017 stellen wir natürlich wieder ein Ligateam, allerdings mit einigen Veränderungen, da uns leider einige Spieler studiums- und arbeitsbedingt verlassen. Als mittlerweile wohl mitgliedsstärkste Gruppe unserer Volleyballsparte suchen wir weiterhin jederzeit neue Mitspieler (für den Ligabetrieb besonders auch weibliche). Der Spaß am Volleyballspiel steht für uns an erster Stelle. Wir, das ist ein internationales Team aus SpielerInnen aus Afghanistan, China, Deutschland, Italien, Spanien, Taiwan und der Ukraine, im Alter mehrheitlich zwischen 25 und 40 Jahren, freuen uns auf Dich. Wenn Du Interesse hast, schreib‘ uns einfach eine Email. Wir teilen Dir dann mit, wann und wo wir aktuell spielen bzw. trainieren.