Herren 1: Überzeugende Leistung mit Luft nach oben

Beim letztwöchigen Sieg gegen Grafing konnte man schon erkennen, dass Garching I doch in der Lage ist überzeugend aufzutreten und zu gewinnen. Mit einer sehr ähnlichen Performanz und mit den gleichen taktischen Mitteln wird Garchings Stärke im Spiel gegen Planegg-Krailling bestätigt. Garching siegt in 3 Sätzen: 25:22, 25:20, 25:23.

Da die Herren vom TV Planegg-Krailling neben Hauzenberg und Garching II eines der Aufsteiger-Teams aus der Landesliga sind, war das Spiel am Samstag die erste Begegnung zwischen den beiden Teams im normalen Ligabetrieb. Dennoch kannte man sich vom Vorbereitungsturnier in Garching, bei dem sich schon gezeigt hat, dass Garching I überlegen ist. Außerdem wussten alle Spieler des VfR, dass Planegg-Krailling im Relegationsturnier gegen das zweite Team von Garching und SV SW München als Verlierer mit null Siegen hervorging. Darüber hinaus spricht es nicht für die Planegger, dass sie ihr Spiel gegen den Kempfenhausener Nachwuchs nur knapp mit 3:2 gewannen.

Obwohl die Fakten dafür sprachen, dass Planegg ein einfacher Gegner sein wird, war das Spiel für Garching I eine echte Herausforderung. Ein gewitzter Planegger Zuspieler und ein Diagonalangreifer mit viel Übersicht machten es den Garchingern nicht leicht. Alle 3 Sätze wurden nur knapp entschieden. Vor allem der 3. Satz sah bei einem Stand von 14:19 aus Garchings Sicht sehr hoffnungslos aus. Dass das Spiel in 3 Sätzen entschieden werden konnte, lag hauptsächlich am geschlossenen und konzentrierten Auftreten von Garching. Man startete mit der gleichen Aufstellung wie in Grafing, wobei Trainer Bertram im dritten Satz Bernhard im Zuspiel starten ließ, um später einen taktischen Doppelwechsel (David und Felix) durchzuführen. Tatsächlich kamen durch clevere Spielerwechsel alle 12 Spieler des Garchinger Kaders zum Einsatz. Größter Kritikpunkt des Traniers bleibt nach wie vor der eigene Block.

Allerdings ist hervorzuheben, dass ohne der herausragenden Leistung des Diagonalangreifers Daniel Bode das Spiel einen komplett anderen Ausgang genommen hätte. Durch Daniels überlegte, präzise und kraftvolle Angriffe konnte Garching sich häufig aus verzweifelnden Situationen retten. Mit einem solchen Spieler, dessen Präsenz allein schon ein Erfolgsgarant ist, freut man sich um so mehr auf das nächste Spiel gegen Hauzenberg.

Text von Daniel Bode