Damen verteidigen den zweiten Tabellenplatz

Bei dem wichtigen Spieltag in Pförring holt die Damenmannschaft 4 Punkte und verteidigt damit den zweiten Tabellenplatz. Trainer Moritz von Freymann, der selbst für die erste Herrenmannschaft antrat, wurde dabei durch Lone Posthumus vertreten, die verletzungsbedingt nicht spielen konnte. 

Das erste Spiel gegen Pförring begann mit einem starken Auftritt der Foxies. Im ersten Satz profilierte sich die Mannschaft durch starke Angriffe und Ausdauer, denn die starke Abwehr des Gegners führte zu langen Ballwechseln. Dadurch konnte sich Garching den Satz sichern. Der zweite Satz war durch viele Eigenfehler und fehlende Konzentration auf Garchinger Seite geprägt. Die nun besser spielenden Pförringer setzten die Annahme unter Druck und machten durch einen gut platzierten Block harte Angriffe schwierig. Vor allem die vergessene Angriffssicherung kostete hier viele Punkte. Die hinzukommenden Aufschlagfehler führten dann endgültig zum Satzverlust an Pförring . Im dritten Satz hingegen zeigte sich ein völlig anderes Bild: Durch ausgesprochen viele Eigenfehler des Gegners und eine konzentrierte Abwehr um Libera Katrin Schmidt-Troje sowie starker Aufschläge gewannen die Garchinger Damen den Satz deutlich mit 25:9. Nun wollten unsere Damen das Spiel „zumachen“ und nahmen sich für den vierten Satz viel vor. Das gleiche hatten allerdings auch die Gegner getan und spielten nun wieder wesentlich konzentrierter. Dabei gelang es Pförring durch einen den Block die Angreifer stark unter Druck zu setzen. Zusammen mit ihrer guten Abwehr machten sie den Garchinger Damen die Punktejagd äußerst schwer und gewannen dadurch den 4. Satz. Im folgenden Tiebreak knüpften beide Mannschaften an ihre Leistungen an, allerdings konnte man langsam aber sicher die Erschöpfung erkennen. Letztlich gewann Pförring erneut den Satz und damit auch das umkämpfte Spiel.

Der Sieg im zweiten Spiel gegen Haimhausen dagegen war kaum gefährdet. Durch starke und taktisch gut platzierte Aufschläge und konsequent harte Angriffe führten die Garchinger zu fast jedem Zeitpunkt und hielten damit den direkten Verfolger in der Tabelle auf Abstand.

Trotz des verlorenen Spiels gegen Pförring sind die Damen guten Mutes. Punktetechnisch besteht immer noch die Chance auf den direkten Aufstieg, und dass sie den Tabellenersten TSV Erding schlagen können, bewiesen die Damen am vergangenen Dienstag im Pokalspiel. Hochmotiviert gehen die Damen in die Weihnachtspause und starten wieder frisch und regeneriert beim Heimspiel am 9.1.2016.