Damen 1: Starker Start, stark nachgelassen

Die neue Saison bei den Foxies begann mit einer, der unerwartet langen Hallenschließung im Sommer geschuldeten, kurzen aber intensiven Vorbereitung in Trainingscamp und mehreren Testspielen auswärts. Leider machten das aber nicht alle Fuchschultern und -gelenke mit, weshalb wir gleich zu Beginn am ersten Spieltag auf mehrere wichtige Spielerinnen verzichten mussten. Mit einem auf acht Foxies dezimierten – aber motivierten! – Kader und leider auch ohne Trainer starteten wir also in den ersten Spieltag.

Die Foxies zu Gast beim PSV München

Spiel 1 ging gegen die Gastgeber PSV München. Diese waren vermutlich ganz geblendet von unseren wunderschönen neuen Trikots (vielen Dank erneut an dieser Stelle an unseren neuen Sponsor Soul Made!), weshalb wir im ersten Satz gleich mit 5:0 in Führung gehen konnten. Dank druckvoller Aufschläge und platzierter Lopps behielten wir den gesamten Satz über die Oberhand und konnten ihn mit 25:14 abschließen. Im zweiten Satz drehten die Gastgeber langsam auf und die Foxies verließ das Selbstvertrauen in der Annahme. Beim Spielstand 5:8 konnten wir ganzen acht Aufschlägen in Folge kein Paroli bieten. Dieser selbstverschuldete Vorsprung ließ sich trotz Auszeiten und Spielerwechsel nicht mehr einholen, weshalb wir den zweiten Satz mit 17:25 verschenkten. Im dritten Satz wollten wir gleich wieder mit Aufschlägen punkten und schlugen uns bis zur Satzmitte auch sehr gut. Der Satz schien in trockenen Tüchern, mit 21:12 lag der erste Punkt der Saison bereits in greifbarer Nähe. Nach der gegnerischen Auszeit verloren die Foxies aber den Fokus, Punkt für Punkt wurde durch Aufschlagfehler, schlechte Absprache und verschlagene Bälle verschenkt. PSV verkleinerte beständig unseren Vorsprung und der vermeintlich sichere Sieg wandelte sich zunehmend in einen Nervenkrimi. Bei 24:21 konnten die Foxies schließlich den einen notwendigen Punkt nicht mehr holen und mussten den Satz letztendlich 29:27 hergeben. Bitter! Mit gemischten Gefühlen kämpften sich die Foxies durch Satz 4, stets 2-3 Punkte hinter den Gastgebern aber in greifbarer Nähe. Die Annahme war zwar wieder stabiler, leider fehlte uns im Angriff aber die richtige Lösung, um wieder die Führung zu übernehmen. So schlossen wir auch diesen Satz mit 25:19 und mussten so das erste Spiel ohne Punktgewinn ziehen lassen.

 

Im Spiel 2 machte sich sowohl der kleine Kader und dadurch die begrenzten Variationsmöglichkeiten bemerkbar, als auch die Abwesenheit unseres Trainers, der selbst auf dem eigenen Spieltag war. Die Grafinger fuhren mit einer starken Abwehr und druckvollem Angriff auf und ließen wenige Punkte zu. Die Foxies bewiesen zwar in großen Teilen, dass sie dieses Spiel nicht kampflos abgeben möchten und versuchten durch verschiedene Kombinationen am Block und der guten Abwehr vorbeizukommen, allerdings reichte es nie für eine Führung. Daher ging dieses Spiel letztendlich mit 13:25, 19:25 und 17:25 klar an die Grafinger.

Nach dem durchwachsenen ersten Spieltag geht es für die Foxies erst einmal zurück ins Bootcamp und es gilt, den Vorsprung, den andere Mannschaften mit einer ausführlichen Vorbereitung hatten, schnell aufzuholen. Mit dem klar definierten Ziel, dass wir in fünf Wochen nicht nur wegen unserer schönen neuen Trikots glänzen!

Damen 1 bei der Übergabe der neuen Trikots im Soulmade Hotel

Es spielten: Caro, Lone, Lisa, Bella, Tina, Pia, Lea und Sarah

Bericht von Sarah Buchwieser