5 Punkte bleiben in Garching

Die Herren 2 des VfR fuhren am Wochenende ihre ersten beiden Siege in der noch jungen Landesliga-Saison ein. Am Ende hieß es 3:1 (25:21, 24:26. 25:22, 25:13) gegen den SF Harteck und 3:2 (23:25, 25:23, 24:26, 25:20, 17:15) gegen den TSV Hohenbrunn-Riemerling. Mit nunmehr 7 Punkten aus 4 Spielen rutscht die Mannschaft somit auf den 4. Platz der Tabelle vor.

20151114_180759_resized_1

Die Herren 2 konzentrieren sich auf den nächsten Punkt.

Das Lokalderby gegen die Sportfreunde aus Harteck begann dabei zunächst auf äußerst überschaubarem Niveau. Das Spiel war geprägt von vielen Eigenfehlern auf beiden Seiten, wenngleich Garching sich bald eine Führung von 3-4 Punkten erspielen konnte und diese bis zum Satzende auch nicht wieder hergab. Ein ähnliches Bild zeigte sich auch im zweiten Satz, in dem allerdings der Faden im Spiel der Garchinger etwa zur Satzmitte riss. Eine Vielzahl von Eigenfehlern führte dazu, dass die Hartecker den Satz schließlich knapp mit 26:24 gewannen. Um die Mannschaft aus ihrer Lethargie zu reißen, nahm Coach Ralph Fischer nun einige personelle Änderungen vor, die sich als goldrichtig erweisen sollten. Die neuen Spieler brachten frischen Wind in die Mannschaft und so entwickelte sich im dritten Satz ein ausgeglichenes Volleyballspiel, das nunmehr von guten Aktionen auf beiden Seiten geprägt war. In den entscheidenden Situationen erwiesen sich diesmal die Garchinger als kaltschnäuziger und tüteten den Satz mit 25:22 ein. Der vierte Durchgang war schließlich eine klare Angelegenheit. Während Harteck sich etwas schwächer zeigte, spielte der VfR konzentriert und konsequent weiter und konnte den Satz deutlich mit 25:13 für sich entscheiden.

Bestärkt durch den ersten Landesliga-Sieg ging die Mannschaft das zweite Spiel gegen den TSV Hohenbrunn-Riemerling an. Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Match auf hohem Niveau. Beide Mannschaften zeigten eine solide Leistung und brachten zuverlässig ihr Side-Outs durch. Die Konsequenz war, dass die ersten drei Sätze alle mit dem Mindestabstand von lediglich 2 Punkten entschieden wurden, wobei den Garchingern nur ein Satzgewinn gelang. Wieder reagierte Coach Ralph Fischer und stellte personell etwas um, was auch diesmal seine Wirkung nicht verfehlte. Zwar duellierten sich immer noch zwei Mannschaften auf absoluter Augenhöhe, in den entscheidenden Momenten behielten die Garchinger jedoch einen kühlen Kopf und sicherten sich den vierten Satz mit 25:20. Dies bedeutete gleichzeitig, dass die Garchinger im vierten Landesliga-Spiel ihren dritten Tiebreak spielen mussten. Nachdem die ersten beiden Tiebreaks der Saison äußerst knapp und auch unglücklich verloren wurden, wollte die Mannschaft die Sache dieses Mal besser machen. Nach ausgeglichenem Beginn gelang es aber den Gästen sich auf 13:10 abzusetzen. Doch die Mannen des VfR stemmten sich mit allen Kräften gegen die drohende Niederlage, glichen zunächst auf 13:13 aus, wehrten beim Stande von 13:14 einen Matchball ab und nutzen ihrerseits ihre erste Chance zum umjubelten 17:15 Matchgewinn.

Nach diesem erfolgreichen Heimauftakt wollen die Herren 2 in den nächsten Wochen genau an diese Leistung aus dem 2. Spiel anknüpfen und weitere Punkte sammeln. Nächste Gelegenheit dazu besteht bereits am Samstag, den 21.11.2015, ebenfalls daheim in der Turnhalle des Werner-Heisenberg-Gymnasiums. Zu Gast sind dann die noch punktlosen Mannschaften aus Oberding und Passau.